8287.kayklein.jpg
Trauzimmer in Itzstedt

„Liebe heißt: aufeinander zugehen, so weit wie möglich, einander Raum geben, so weit wie nötig. Und Tag für Tag miteinander wachsen, denn nur wenn wir zusammen wachsen, können wir auch zusammenwachsen.“

Mit diesem Gedicht  an der Wand werden die Brautpaare und ihre Gäste im Trauzimmer des Standesamtes in Itzstedt  begrüßt.

Das Trauzimmer ist feierlich eingerichtet, sehr liebevoll dekoriert und bietet Ihnen und Ihren Gästen mit der freundlichen und hellen Atmosphäre ein sehr angenehmes Ambiente, welches von allen Beteiligten als besonders schön empfunden wird und für Sie das einmalige Erlebnis des Heiratens unvergesslich machen wird. Es bietet Platz für bis zu 30 Gäste. Mit Ihrem Lieblingslied im Hintergrund können wir auch für eine zusätzliche romantische Stimmung sorgen. 

In diesem Raum macht ein kurzes Wort –
 zweimal ausgesprochen - Liebespaare zu Eheleute.
Es geht um das kleine Wort „Ja“.

Ob Sie für ihr persönliches Ja-Wort Trauzeugen dabei haben möchten, liegt in Ihrer Entscheidung. Maximal dürfen insgesamt zwei Trauzeugen anwesend sein. Eine Woche vor der Eheschließung müssen die Namen der Trauzeugen dem Standesamt („Angabe von Trauzeugen“) bekannt sein. Am Tag der Eheschließung müssen die Trauzeugen einen gültigen Personalausweis/Pass dabeihaben.

Die/Der  Standesbeamtin/e wird nach der Begrüßung eine Trauansprache halten. Nach der Trauansprache geben Sie sich das Ja-Wort. Wenn Sie es wünschen, wäre dann die Zeit gekommen, sich  gegenseitig Ringe anzustecken. Angehörige oder von Ihnen beauftragte Fotografen, können während der gesamten Trauzeremonie, immer vorausgesetzt Sie sind damit einverstanden, Fotos  und Videoaufnahmen machen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Veröffentlichungen (Internet, Werbeflyer usw.) von Bild- und Tonaufnahmen, auf denen der Standesbeamte erkennbar bzw. hörbar ist, nicht erlaubt sind. 

Zum Schluss liest die/der Standesbeamtin/e die Niederschrift über die Eheschließung vor, die anschließend von Ihnen, evtl. Trauzeugen und der/des Standesbeamtin/en unterschrieben wird.

Bevor Sie das Trauzimmer als frisch getrautes Ehepaar verlassen, ist Zeit für Gratulationen Ihrer Gäste und für weitere Fotos. Sprechen Sie im Vorwege mit der/dem  Standesbeamtin/en

ab, wie lange Sie sich noch im Trauzimmer aufhalten können. Eigentlich sollte die Hochzeitsgesellschaft das Trauzimmer bald verlassen; denn vielleicht wartet schon das nächste Paar. Leider stehen keine weiteren Räume im Amtsverwaltungsgebäude für einen Sektempfang o. ä. zur Verfügung. 

Das Trauzimmer ist auch mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl bequem zu erreichen.

Noch ein paar Anmerkungen:

Im Amtsverwaltungsgebäude, insbesondere im Trauzimmer, ist das Werfen von Reis, Konfetti, Blumenblättern o. ä. nicht erlaubt. Inwieweit am Ausgang und vor dem Gebäude diese Bräuche praktiziert werden können, klären Sie schon bei der Anmeldung. Denken Sie daran, auch den Außenbereich sauber zu verlassen. Die/der  Standesbeamtin/e stellt Ihnen gerne Besen und Schaufel zur Verfügung.





1912431759.jpg



1972862796.jpg



2586948326.jpg



2855921942.jpg



3868391533.jpg



4085788296.jpg



4120252680.jpg



4245615875.jpg



727270866.jpg














In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.