8287.kayklein.jpg
Vorstellung der Friedhöfe

Die Form der Beisetzungen hat sich im laufe der letzten Jahre dahingehend verändert, dass Sargbeisetzungen zurückgehen und Urnenbeisetzungen immer mehr Zuspruch finden. Um dieser Bestattungsform gerecht zu werden, wurden seit 2001/2002 auf allen Friedhöfen z.B. sogenannte Urnengemeinschaftsanlagen (Urnenfriedplätze) geschaffen. Die Verstorbenen werden namentlich auf der Gedenkstele genannt. Um die Grabpflege müssen sich nicht die Angehörigen kümmern, diese übernimmt die Friedhofsverwaltung.

Ebenso ist die Nachfrage nach pflegeleichteren und kleineren Gräbern sehr groß. Die Friedhofssatzungen wurden in den letzten Jahren immer wieder überarbeitet um den Wünschen der Angehörigen zu entsprechen.

Auch Friedwälder finden immer mehr Zuspruch. In unserem Amtsgebiet kann ein solcher Friedwald nicht eingerichtet werden. Mit der Neu – und Umgestaltung der Friedhöfe versucht die Friedhofsverwaltung die Friedhöfe attraktiver zu gestalten. Den Angehörigen soll so ermöglicht werden, ihre Verstorbenen in der Nähe beisetzen zu lassen.



Das Amt Itzstedt verfügt über drei kommunale Friedhöfe:

  • Friedhof Nahe, Nienrögen 17, 23866 Nahe
    •  Zweckverband Friedhof Nahe bestehend aus den Gemeinden Itzstedt, Nahe und Kayhude


Verwaltet werden die drei Friedhöfe von der Friedhofsverwaltung des Amtes Itzstedt.

Kontakt:

Amt Itzstedt
-Friedhofsverwaltung-
Segeberger Str. 41
23845 Itzstedt

Frau Kleinschmidt

Tel.: 04535/509-331
Fax: 04535/509-2331
E-Mail: b.kleinschmidt@amt-itzstedt.de

Der Friedhof Sülfeld wird von der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Sülfeld verwaltet.

Der Friedhof Tangstedt wird von der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Tangstedt verwaltet

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.