Geburten

Alle Geburten, die sich im Amtsgebiet des Amtes Itzstedt ereignen, werden im Standesamt beurkundet.

Hierfür benötigt das Standesamt folgende Unterlagen:

  • ärztliche Bescheinigung oder Bescheinigung der Hebamme über die Geburt
  • Personalausweis oder Reisepass der Eltern (oder ein anerkannter Passersatz)
  • Vornamens- bzw. Familiennamens-Erklärung

wenn die Eltern verheiratet sind: zusätzlich

  • beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister oder
  • Geburtsurkunden und die Eheurkunde der Eltern

wenn die Mutter ledig ist: zusätzlich

  • Geburtsurkunde der Mutter

wenn die Mutter geschieden oder verwitwet ist: zusätzlich

  • beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister oder
  • Geburtsurkunde und Eheurkunde der Mutter und Scheidungsurteil beziehungsweise Sterbeurkunde

wenn die Eltern nicht miteinander verheiratet sind und die Vaterschaft bereits anerkannt ist oder vor Beurkundung der Geburt anerkannt werden soll: zusätzlich

  • beglaubigte Abschrift der Anerkennungserklärung des Vaters
  • beglaubigte Abschrift der Zustimmungserklärung der Mutter
  • bei einem ledigen Vater: Geburtsurkunde
  • bei einem Vater, der verheiratet ist oder war: Geburtsurkunde und Eheurkunde (und gegebenenfalls Scheidungsurteil) oder Eheregisterauszug

bei ausländischen Eltern: zusätzlich

  • Nachweis über den Aufenthaltstitel, um den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit für das Kind nachzuweisen (Näheres erfragen Sie bitte beim Standesamt!)


Hinweis des Einwohnermeldeamtes:
Neugeborene Kinder müssen nicht durch die Eltern / Sorgeberechtigten in der Meldebehörde angemeldet werden.
Die Anmeldung erfolgt automatisch durch Datenübermittlung von den Standesämtern.
Lediglich Hausgeburten sind meldepflichtig.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.