8397.sülklein.jpg
Familie & Lebensqualität

Gut angebunden mit hoher Lebensqualität

Wiesen und Felder, Bäche, Flüsse und auch Seen befinden sich im Gebiet der insgesamt sieben Gemeinden und bieten zum Arbeiten in der Metropole Hamburg einen guten Gegenpol. Eine schöne Landschaft und Natur liegen hier direkt vor der Haustür und stellen einen guten Ausgleich zum oftmals stressbetonten Arbeitsalltag dar. Die Freundlichkeit der Menschen, ihr guter Zusammenhalt und ihr gutes Miteinander sorgen dafür, dass Familien mit Kindern, Singles und Paare hier schnell Anschluss finden.

Steigende Wohnungsnachfrage

Ein Standortvorteil für die amtsangehörigen Gemeinden ist die Nähe zu Hamburg. Schon vor vielen Jahren haben sich attraktive Wohnorte im Amtsbereich etabliert, in die Pendlerinnen und Pendler täglich gern zurückkehren. Die Wohnungsnachfrage ist in den letzten Jahren stets gestiegen und die Gemeinden im Amtsbereich haben diese Herausforderung angenommen.

So werden beispielsweise in der Gemeinde Nahe 45 neue Wohneinheiten geschaffen. Hinter dem Netto-Markt in Itzstedt wird in diesem Jahr ein neues Baugebiet entstehen. Hier soll es in zwei Bauabschnitten insgesamt 226 Wohneinheiten geben, die auch einen sozialen Wohnungsbau vorsehen. Die übrigen Gemeinden planen ebenfalls neue Baugebiete, um einer Nachfrage aus der Bevölkerung Rechnung zu tragen und ihre Attraktivität kontinuierlich zu steigern. Über den aktuellen Stand informieren wir Sie gerne.

Auskunft erteilt der Fachbereich Bau und Planung:

Frau Thrun

Erreichbar unter Tel.: 04535 / 509 - 400 oder per E-Mail: m.thrun@amt-itzstedt.de

Freizeitspaß und kulturelle Bildung

Mit einem erfrischend vielseitigen Programm sorgt die Volkshochschule im Amt Itzstedt und die Volkshochschule Tangstedt dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Neben Kursen in den Bereichen Sprachen, Kunst, Kultur und Gesellschaft gibt es auch viele innovative neue Kurse, die regelmäßig auf die Bedürfnisse von Jung und Alt angepasst werden. Ein Besuch auf den Internetseiten der Volkshochschulen lohnt sich!

Die Büchereien in Nahe und Sülfeld bieten eine gute Auswahl an Literatur und modernen Medien. Diese laden zum Schmökern, Entdecken und Hören ein und bieten etwas für Groß und Klein. Wer etwa aus Altersgründen nicht mehr in der Bücherei vorbeischauen kann, bestellt die Bücher in Nahe einfach von zu Hause aus und bekommt sie geliefert. In Tangstedt ist sogar die Fahrbücherei unterwegs, die über einen Gesamtbestand von 25.000 Medien verfügt.

Gut versorgt

In den Gemeinden Itzstedt und Nahe - noch ein ländlicher Zentralort - findet man alles, was man für den täglichen Bedarf benötigt. Aber auch in der größten Gemeinde Tangstedt wird das Nahverkehrszentrum gerade aufgrund der hohen Nachfrage neu ausgebaut. Der jetzige Aldi-Markt erhält ein eigenständiges Gebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Der bestehende Edeka-Markt vergrößert sich und erhält in dem bereits bestehenden Gebäude zusätzlich einen attraktiven Budni-Markt.

Kinder sind uns wichtig!

Familien mit Kindern sind in den Gemeinden unseres Amtes immer herzlich willkommen. Diese sind bei den Kindertagesstätten mit bedarfsgerechten Krippen- und Elementarplätzen sehr gut aufgehoben. Selbst einen Waldkindergarten gibt es in der Gemeinde Tangstedt. Da die Nachfrage nach Plätzen im Krippen- und Elementarbereich ständig aufgrund der vorausschauenden gemeindlichen Entwicklung steigt, werden fortwährend weitere Plätze durch den Um- und Anbau und die Erweiterung der Kita-Einrichtungen geschaffen. Wir planen die Zukunft!

0 (12).jpg


Auch die Schullandschaft ist äußerst gut aufgestellt. In den Gemeinden Oering, Seth und Tangstedt gibt es Grundschulen. Die Schule im Alsterland als Grund- und Gemeinschaftsschule mit zwei Schulstandorten in Nahe und Sülfeld rundet das gesamte Schulangebot ab. Hinzu kommt, dass an allen Schulen im Amtsbereich den Schülerinnen und Schülern attraktive Betreuungs- und/oder Kursangebote angeboten werden.

Ein besonderes Augenmerk gilt der Digitalisierung der Schulen. Die erstklassige Ausstattung bietet allen Schülerinnen und Schülern ein hervorragendes Lernumfeld, weil alle Gemeinden gemeinsam mit dem Schulverband im Amt Itzstedt diese zukunftsweisende Aufgabe als "Leuchtturmprojekt" sehen.

Arbeiten vor Ort

Es muss nicht immer Hamburg sein! Neben den umliegenden Städten Bad Oldesloe, Bad Segeberg, Norderstedt, Henstedt-Ulzburg, Kaltenkirchen und Ahrensburg, die aufgrund der guten Verkehrsanbindung schnell zu erreichen sind, gibt es auch eine Vielzahl attraktiver Arbeitgeber im Amt Itzstedt. Die Gemeinden des Amtes bieten für ihre Gewerbebetriebe und Dienstleister gute wirtschaftliche Bedingungen.

Als einer der größten Arbeitgeber im Amtsbereich kann das Forschungszentrum Borstel in Sülfeld, eines der weltweit führenden Forschungseinrichtungen für Lungenerkrankungen, das zurzeit für 50 Millionen Euro erweitert wird, genannt werden. Ein Großteil der Summe wird für einen attraktiven Neubau des neu gestalteten zentralen Laborgebäudes ausgegeben. Dies beudeutet höchsten Standard bei Fertigstellung des Großprojektes in Bezug auf Hygiene, Infektionsschutz und Gebäudeschutz.

Die Fertigstellung des Gesamtkomplexes ist für das Jahr 2022 vorgesehen, rechtzeitig zum 75-jährigen Jubiläum des Forschungszentrums. Hier arbeiten insgesamt 300 Mitarbeiterinnrn und Mitarbeiter, darunter viele Forscherinnen und Forscher auch aus dem Ausland, die internationales Flair in das Amtsgebiet bringen.

Bessere Straßenverhältnisse

Ab Frühjahr 2019 wird die Landesstraße 80 in der Gemeinde Oering in drei Bauabschnitten umfangreich saniert. Ziel ist die Erneuerung der gesamten Straße, die durch das Dorf führt. Aber auch in Nahe wurde bereits im letzten Jahr die Landesstraße 75 als Ost-West-Verbindung saniert. Weitere Projekte werden stetig in Angriff genommen.


In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.